Vorsorge & Vollmachten

Über den Notar als Amtsperson können Sie aufgeklärt vorsorgen und rechtssicher Vollmachten für jeden Lebensbereich erteilen.

Eine Vollmachtserteilung innerhalb der Familie oder zugunsten einer Vertrauensperson kann sinnvoll und empfehlenswert sein. Dies gilt vor allem unter Ehegatten.

Eine notarielle Vorsorgevollmacht ist nicht nur wegen ihres erhöhten Beweiswerts und ihrer juristisch einwandfreien Formulierung, sondern auch wegen der Möglichkeit der zentralen Registrierung im Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer von Vorteil. Eine gerichtlich angeordnete Betreuung lässt sich auf diesem Wege leicht vermeiden. Die Praxis zeigt dabei, dass nicht nur ältere Menschen an diesen Aspekt der Vorsorge denken sollten. So kann ein Betreuungsfall vor allem junge, im Berufsleben stehende Menschen vor ungeahnte Herausforderungen stellen. Auch hier kann durch Vollmachtserteilung vorgesorgt werden.
Von jeglicher Art der Vollmachtserteilung zu trennen ist die sog. Patientenverfügung. Mit ihr bringen Sie zum Ausdruck, mit welcher medizinischen Behandlung Sie sich – sollten Sie nicht mehr selbst entscheiden können – einverstanden erklären.

Des Weiteren beraten Herr Notar Dr. Reymann und sein Team Sie auch gerne zu unternehmerischen Vollmachten.

Weitere Infos

Weitere Informationen zum Thema Vorsorgevollmacht und Patientenverfügungen finden Sie auf der Seite der Bundesnotarkammer: